Language
Nederlands English Deutsch Français Español

Willkommen bei Horti Innovations

Top

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Tippfehler und Preis-Änderungen vorbehalten


Artikel 1: Anwendung

1.  
Diese Bestimmungen gelten für alle Produkte und Dienste die von Horti Innovations B.V. oder Horti Innovations International B.V. angeboten werden.
2.   Allgemeine Geschäftesbedingungen des Auftraggebers oder Abnehmers gelten nicht und werden ausdrücklich von der Hand gewiesen.


Artikel 2: Dienstleistungen

1.  
Alle Angebote oder Preisangaben sind freibleibend.
2.  Wenn Auftraggeber Daten wie Zeichnungen, Berechnungen usw. zur Verfügung stellt, dann darf der Auftragnehmer von der Richtigkeit davon ausgehen und wird das Angebot darauf basieren.
3.  Die genannten Preise im Angebot sind exklusiv MwSt. und Transport, es sei denn dies wurde im Angebot aufgenommen.


Artikel 3: Rechte an geistigem Eigentum

1. 
Es sei denn anders vereinbart und dies schriftlich festgehalten, bleiben die Urheberrechte und alle Rechte von industriellem Eigentum auf ausgegebene Angebote, zur Verfügung gestellte Entwürfe, Abbildungen, Zeichnungen, Berechnungen und Testmodelle bei Horti Innovations B.V.
2.  Die Rechte auf die in Absatz 1, Artikel 3 genannten Daten bleiben Eigentum von Horti Innovations B.V. ungeachtet ob Kosten in Rechnung gestellt wurden für die Herstellung davon. Die Daten dürfen ohne ausdrückliche Zustimmung von Horti Innovations B.V. nicht kopiert, gebraucht oder Dritten gezeigt werden. Bei Nichtachtung dieser Bestimmung, ist der Auftraggeber an Horti Innovations B.V. ein Bußgeld verschuldet von 25.000 Euro. Dieses Bußgeld kann neben Schadenersatz aufgrund des Gesetzes verlangt werden.
3.   Der Auftraggeber muss die ihm zur Verfügung gestellten Daten wie umschrieben in Absatz 1, Artikel 3 bei der ersten Aufforderung innerhalb des gestellten Termins von Horti Innovations B.V. retournieren. Bei einer Nichtachtung dieser Bestimmung ist der Auftraggeber ein Bußgeld von 1000 Euro pro überschrittenen Tag an Horti Innovations B.V. verschuldet. Dieses Bußgeld kann neben Schadenersatz aufgrund des Gesetzes gefordert werden.


Artikel 4: Beratung, Entwürfe und Material

1.  
Auftraggeber kann keine Rechte geltend machen für Beratung und Informationen die gegeben wurden durch Horti Innovations B.V. wenn diese keinen direkten Bezug haben auf den Auftrag.
2.   Auftraggeber ist verantwortlich für die von ihm gemachten Zeichnungen und Berechnungen und für die funktionelle Eignung des von ihm oder namens ihm vorgeschriebenen Materiales.
3.   Auftraggeber schützt Auftragnehmer vor jeder Haftung an Dritte in Bezug auf die Nutzung von, durch, oder namens Auftraggeber gegebenen Zeichnungen, Berechnungen, Proben, Modellen usw.
4.  Auftraggeber darf das Material, das der Auftragnehmer verwenden möchte, vor der Verarbeitung auf eigene Kosten untersuchen. Als Auftragnehmer dadurch Schaden zugefügt wird, kommt dieser zu Lasten des Auftraggebers.

Artikel 5: Lieferzeit

1. 
Die Lieferzeit wird von Horti Innovations B.V. in Etwa festgelegt.
2.  Bei Festlegung der Lieferzeit geht Horti Innovations B.V. davon aus, dass sie einen Auftrag ausführen kann unter den Umständen die ihr in dem Moment bekannt sind.
3.  Die Lieferzeit geht ein, wenn alle technischen Details im Besitz sind von Horti Innovations B.V. und die Zahlung empfangen wurde.
4.  Überziehung der abgesprochenen Lieferzeit verleiht ihnen auf keinen Fall das Recht auf Schadenersatz es sei denn, dies wurde schriftlich vereinbart.

Artikel 6: Lieferung

1.
Horti Innovations B.V. ist dem Auftraggeber gegenüber verantwortlich für eine richtige Lieferung. Falls während des Transports Schaden entsteht, wird Horti Innovations B.V. den Auftraggeber von Schadens Ansprüchen freistellen.
2. Bei Lieferung muss der Kunde unterzeichnen für eine korrekte Lieferung. Nicht sichtbare Mängel müssen innerhalb von 7 Werktagen gemeldet werden an Horti Innovations. Nach dieser Periode verfällt die Pflicht von Horti Innovations um den Auftraggeber von Schadensansprüchen freizustellen.
3. Wenn der Auftraggeber sich dafür entscheidet seinen eigenen Transport für die Produkte zu organisieren, dann verfallen alle Verpflichtungen für Horti Innovations für das Freistellen von Schadensansprüchen wenn die Produkte an das Transportunternehmen das eingesetzt wurde vom Auftraggeber übergeben wurden .



Artikel 7: Garantie


1. 
Horti Innovations B.V. steht für eine Periode von sechs Monaten nach Lieferung für eine gute Ausführung der übereingekommenen Leistung.
2. Sollte sich herausstellen, dass gelieferte Konstruktion oder gebrauchte nicht geeignet sind, wird Horti Innovations B.V. diese wieder reparieren oder austauschen. Die Teile werden von Horti Innovations B.V. Franco verschickt.
3. Der Auftraggeber muss Horti Innovations B.V. immer die Gelegenheit bieten, einen eventuellen Schaden wieder zu beheben oder die Verarbeitung neu auszuführen.
4. Auftraggeber kann nur eine Garantie beanstanden, nachdem er allen Verpflichtungen gegenüber Horti Innovations B.V. nachgekommen ist.
5. Die Garantiebedingungen wenden keine Art 1 auf dänische Straßenbahnen an, dänische Regale, und tippen 2 Räder, Vergrößerungen und alle oben erwähnten erwähnten Eigenschaften als Variationen der dänischen Straßenbahnen wie die halbe dänische Straßenbahn, verkaufe Straßenbahn im Einzelhandel und versteigert Straßenbahn. 
6. 
Die Garantiebedingungen gelten für Produkte, die als neu verkauft werden. Zweite Handprodukte oder Produkte, die als eine Demo benutzt wurden, schließen nur eine Garantie ein, wenn es ein geschriebenes Einverständnis gibt. Wenn es dann kein geschriebenes Garantieeinverständnis gibt, in das der Kunde keine Berufung bei den Bedingungen einlegen kann.
7. Die Garantiebedingungen werden damit null und nichtig:
   A. Normale Abnutzung und reißt
   B. Falsche Verwendung
   C. Kein oder führte Aufrechterhaltung falsch
   D. Installation, Versammlung, Änderungen oder Reparaturen traten durch Kunden oder eine dritte Partei auf.

 


Artikel 8: Zahlung

1. 
Zahlung wird durchgeführt am Ort der Niederlassung von Horti Innovations B.V. oder durch eine von Horti Innovations BV angewiesene Rechnung.
2. Es sei denn anders vereinbart, findet die Zahlung immer 100% im Voraus statt.
3. In allen Fällen muss die Zahlung beglichen sein innerhalb 30 Tage nach dem Rechnungsdatum.
4.  Unabhängig von den vereinbarten Zahlungsbedingungen ist der Kunde verpflichtet, auf Ersuchen der Horti Innovations z.B. eine Sicherheitsleistung für seine Zahlung zu leisten. Wenn Auftraggeber dem nicht innerhalb des festgelegten Termins nachkommt, ist er direkt in Verzug. Horti Innovations BV hat auf jeden Fall das Recht, den Vertrag zu lösen und seinen Schaden auf den Auftraggeber deklarieren.
5.  Der vollständige Betrag kann direkt gefordert werden wenn:
   A.  Der Zahlungstermin überschritten ist.
   B. Der Auftraggeber bankrott ist oder Zahlungsaufschub angefragt hat. 
   C. Pfand auf Gegenstände oder Forderungen des Auftraggebers gelegt wurde.
   D. Der Auftraggeber wird aufgelöst oder liquidiert.
   E. Der Auftraggeber unter Vormundschaft gestellt wird oder stirbt.

6.  Wenn Zahlung nicht stattfand innerhalb des abgesprochenen Zahlungstermins, ist der Auftraggeber direkt Zinsen verschuldet an Horti Innovations B.V. Die Zinsen betragen 10% jährlich aber sind gleich den gesetzlichen Zinsen wenn diese höher sind. Bei Zinsberechnung wird ein Teil des Monats gesehen als ein ganzer Monat.
7.  Wenn Zahlung nicht innerhalb des abgesprochenen Zahlungstermins stattgefunden hat, ist der Auftraggeber an Horti Innovations BV alle außergerichtlichen Kosten verschuldet mit einem Minimum von € 50.
Die Kosten werden auf Basis nachstehender Tabelle berechnet:
Über die ersten € 3000 werden 15% In Rechnung gestellt.
Über den höheren Betrag bis € 6000 werden 10% in Rechnung gestellt.
Über den höheren Betrag bis € 15.000 werden 8% in Rechnung gestellt.
Über den höheren Betrag bis € 60.000 werden 5% in Rechnung gestellt.
Über den Restbetrag von € 60.000 und höher werden 3% in Rechnung gestellt.

8. Wenn Horti Innovations BV bei einem gerichtlichen Prozess Recht bekommt, kommen alle Kosten, die in Verband mit diesem Prozess gemacht wurden, zu Kosten des Auftraggebers.